31. Dezember 2013

Silvestervorbereitungen

Wir bereiten uns auf den Jahreswechsel vor.
Das Kind hat schon mal eine Girlande gebastelt.
Die Vorlage dazu gibts auf Dawanda. Schöne Idee!









































Ich hab das erste Mal selbst Baguette gebacken. Sehr lecker. Es geht auch ganz einfach!
Eigentlich benötigt man dazu ein spezielles Backblech. Aber wir haben gebastelt, da der Teig
sehr weich ist und die Baguettes auseinander fließen würden. Man braucht dazu:

500 g Mehl (Typ 405)
1 Päckchen Trockenhefe
2 Teelöffel Salz
und 300 ml Wasser

Die trockenen Zutaten gut mischen und das Wasser unterrühren, so das ein zähflüssiger Teig entsteht.
Nicht kneten, sondern nur kurz vermischen. Dann muss der Teig an einem kühlen Ort 12 - 16 Stunden gehen.
Ich habe ihn um 18 Uhr angesetzt, so kann man ihn um 9:00 oder 10:00 zum Frühstück backen.

Aus dem Teig morgens auf einer bemehlten Fläche 3 Teile mit dem Teigschaber machen.
Diese Teile zu langen Würsten drehen. Bemehlte Hände sind dabei hilfreich.
Dann in die vorbereitete Form auf dem Blech gleiten lassen.
Bei ca. 250 Grad eine viertel bis halbe Stunde backen. Je nach gewünschtem Bräunungsgrad.
Vorher ein wenig Wasser unten auf den heißen Boden des Ofens spritzen, das gibt eine schöne Kruste.











1 Kommentar:

  1. Also ich wohne hier direkt an der Grenze zu Frankreich und bin bisher noch nie auf die Idee gekommen Baguette selbst zu machen! Aber das hier sieht sehr lecker aus,wie aus einer französischen Bäckerei halt;-) Das Rezept wird gleich mal abgespeichert!!!!
    Guten Rutsch und liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen