22. August 2013

Nähanleitung für ein kleines Portemonnaie

Hier kommt eine Anleitung für ein kleines Portemonnaie oder Täschchen zum Umhängen.

Ihr braucht dafür:
ein A4-Blatt, eine Nähmaschine, Nähgarn, eine Schere, Stecknadeln,
einen Stift, ein Lineal, zwei verschiedene Baumwollstoffe, eine Kordel,
Volumenvlies, einen Druckknopf und eine Zange für Druckknöpfe.
(Kam Snaps)




























Als Erstes faltet ihr das A4-Blatt der Länge nach in der Mitte.















Dann noch einmal mittig bis zum ersten Falz.















Schneidet diesen Streifen ab. Dann erhaltet ihr die richtige Breite.














Mit Hilfe eines kleinen Tellers oder eines Deckels einen Halbkreis
an die obere Kante zeichnen. Es ist besser, wenn der runde Gegenstand
(Untertasse) zum Zeichnen der Rundung etwas schmaler ist als das Blatt.















Ausschneiden und bis zum Anfang der Rundung nach oben falten.
















Und dann noch einmal die Rundung darüber nach unten falten.
Das ist die Klappe vom Täschchen. Fertig ist die Schablone für den Zuschnitt.
















Beide Baumwollstoffe für Vorder- und Rückseite zuschneiden.
















Dabei beide Stoffe auf rechts, mit der Außenseite nach Innen,
zusammenlegen und feststecken.
















Das Volumenvlies nach unten legen, feststecken
und drum herum zuschneiden.
















So müssen die Stoffe jetzt aufeinander liegen.
Danach etwa 80 cm Kordel zuschneiden.
















Die Schablone vom Zuschnitt auflegen und an der Klappenfalz
eine kleine Markierung links und rechts auf dem Stoff machen.
Dann die Schablone wieder wegnehmen und die Enden der Kordel
an der Markierung zwischen den beiden Baumwollstoffen feststecken.
Den Rest der Kordel nach Innen legen.
















Einmal mit einem geraden Stich drum herum nähen. Dabei eine Stelle
unten rechts zum Umdrehen offen lassen.
















Das Ganze auf links drehen und mit Hilfe eines Holzstäbchens
die Ecken ausarbeiten. Mit dem Innenstoff nach Außen zusammenklappen
und feststecken.
















Die beiden Seiten zunähen. Dabei die offene Stelle zum Umdrehen
mit zusammennähen.

















Das Täschchen auf die richtige Seite drehen. Dabei wieder mit
dem Stäbchen die Ecken herausarbeiten. Nun mit einem spitzen
Werkzeug das erste Loch für den ersten Druckknopf stechen.
















Den Druckknopf an der Klappe befestigen.
















Das Gegenstück am Täschchen befestigen. Fertig!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen