29. August 2013

Schmittchen das Meerschweinchen

























Es gibt einen neuen Knuschel. Das ist ja schon mal toll. Aber was noch viel besser ist,
ihr könnt Schmittchen, das Meerschweinchen in einem Videokurs mit uns zusammen nähen und den Schnitt dazu kostenlos downloaden.

bei  makerist

makerist ist eine Online Community für Kreative und alle, die es werden wollen. Bei makerist findet ihr Video-Kurse von erfahrenen Trainern zum Thema Nähen, Stricken und verschiedenen anderen Bereichen. Und wir sind mit dabei. Gleich im ersten kostenlosen Videokurs wird unser Schmittchen genäht. Bei uns im Laden. Vom ersten Schnitt bis zur letzen Naht zeigen wir euch wie es geht.

Ihr könnt uns Fragen stellen, Feedback geben und eigene Kreationen zeigen. Das Ganze startet im September. Hier gibt es mit dem Passwort rumpelstilzchen einen ersten Einblick. Nach der Registrierung könnt ihr das Video anschauen.

Viel Spaß dabei!
























Hier könnt ihr mehr über uns und makerist erfahren und Fotos vom Videodreh im Lieblingsplatz anschauen.

28. August 2013

Zwetschenknödel

mein neues Lieblingsessen. Hab ich soeben zum ersten Mal gemacht. Ich muss noch ein wenig daran arbeiten, das der Teig dünner wird und beim nächsten Mal eine Vanillesauce dazu machen.





26. August 2013

Rezept für Pfirsichmarmelade

Und hier kommt das Rezept zur Pfirsichmarmelade. Ich habe heute Abend gleich noch welche gemacht. Denn die Pfirsiche von unserem Baum sind zwar lecker, aber sie halten sich nicht sehr lange.
Deshalb war Eile geboten.





















Ihr braucht dazu:

4 Kilo Pfirsiche
2 kg Gelierzucker aus Rohzucker mit Apfelpektin.
(gibt es fertig im Bio-Markt)
das Mark von 2 Vanilleschoten oder 4 Päckchen Vanillezucker aus echter Vanillie
Saft von zwei Bio-Zitronen und davon die geriebene Schale

Die Pfirsiche häuten und klein schnippeln, Gelierzucker,
Vanille,  Zitronenschale und Zitronensaft dazu.
Das Ganze schön aufkochen lassen und unter rühren.
Noch weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Mit dem Pürierstab etwas zerkleinern, falls noch zu große Stücke vorhanden sind.

Die Gläser vorher auswaschen. Mit kochendem Wasser die Deckel
und die Gläser ausspülen und auf ein sauberes Küchenhandtuch stellen.

Die noch kochende heiße Marmelade in die Gläser füllen, sofort verschrauben
und auf den Kopf stellen.

Fertig!








25. August 2013

So beginnt der Sonntag

Heute gibt es mal wieder einen Sonntagspost. Wir haben im Garten übernachtet und der Sommer ist zurückgekommen. Was für ein schönes Sommerwochenende. Mit viel reifem Obst und Sonnenschein.
Diese Pfirsiche ... also da krieg ich mich gar nicht wieder ein. Und den Baum haben wir letztes Jahr im Herbst erst gepflanzt. Es hat sich eindeutig gelohnt. Ein Fröschlein hab ich beim Rasen mähen gerettet. Das wurde genauestens beäugt und wurde dann wieder entlassen. Nun muss ich Pfirsichmarmelade kochen und Pflaumenkuchen backen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!


mein neuer Lieblingsplatz








































































22. August 2013

Nähanleitung für ein kleines Portemonnaie

Hier kommt eine Anleitung für ein kleines Portemonnaie oder Täschchen zum Umhängen.

Ihr braucht dafür:
ein A4-Blatt, eine Nähmaschine, Nähgarn, eine Schere, Stecknadeln,
einen Stift, ein Lineal, zwei verschiedene Baumwollstoffe, eine Kordel,
Volumenvlies, einen Druckknopf und eine Zange für Druckknöpfe.
(Kam Snaps)




























Als Erstes faltet ihr das A4-Blatt der Länge nach in der Mitte.















Dann noch einmal mittig bis zum ersten Falz.















Schneidet diesen Streifen ab. Dann erhaltet ihr die richtige Breite.














Mit Hilfe eines kleinen Tellers oder eines Deckels einen Halbkreis
an die obere Kante zeichnen. Es ist besser, wenn der runde Gegenstand
(Untertasse) zum Zeichnen der Rundung etwas schmaler ist als das Blatt.















Ausschneiden und bis zum Anfang der Rundung nach oben falten.
















Und dann noch einmal die Rundung darüber nach unten falten.
Das ist die Klappe vom Täschchen. Fertig ist die Schablone für den Zuschnitt.
















Beide Baumwollstoffe für Vorder- und Rückseite zuschneiden.
















Dabei beide Stoffe auf rechts, mit der Außenseite nach Innen,
zusammenlegen und feststecken.
















Das Volumenvlies nach unten legen, feststecken
und drum herum zuschneiden.
















So müssen die Stoffe jetzt aufeinander liegen.
Danach etwa 80 cm Kordel zuschneiden.
















Die Schablone vom Zuschnitt auflegen und an der Klappenfalz
eine kleine Markierung links und rechts auf dem Stoff machen.
Dann die Schablone wieder wegnehmen und die Enden der Kordel
an der Markierung zwischen den beiden Baumwollstoffen feststecken.
Den Rest der Kordel nach Innen legen.
















Einmal mit einem geraden Stich drum herum nähen. Dabei eine Stelle
unten rechts zum Umdrehen offen lassen.
















Das Ganze auf links drehen und mit Hilfe eines Holzstäbchens
die Ecken ausarbeiten. Mit dem Innenstoff nach Außen zusammenklappen
und feststecken.
















Die beiden Seiten zunähen. Dabei die offene Stelle zum Umdrehen
mit zusammennähen.

















Das Täschchen auf die richtige Seite drehen. Dabei wieder mit
dem Stäbchen die Ecken herausarbeiten. Nun mit einem spitzen
Werkzeug das erste Loch für den ersten Druckknopf stechen.
















Den Druckknopf an der Klappe befestigen.
















Das Gegenstück am Täschchen befestigen. Fertig!




Frühling und Spätsommer

Was für ein Unterschied. Jahreszeiten sind ja eigentlich was Tolles. Wenn man von der Kälte und dem Regen mal absieht. Dieser Unterschied vom Frühling und Spätsommer. Man mag es gar nicht glauben. Wenn man so in der Stadt wohnt, bemerkt man nur das Fallen der Blätter und den Temperaturunterschied. Vielleicht auch noch ein wenig mehr. Aber als Kleingärtner ist man der Natur ausgeliefert. Man kann ein wenig darauf einwirken, spürt die Kraft aber mit allen Sinnen. Es wächst und es verblüht. Am laufenden Band. Pflanzen, gießen, ernten, häckseln und Kompost. So siehts aus.
I love it!

März

August


März

Und der selbe Blick im August




18. August 2013

Erntezeit

Es ist draussen schon ganz herbstlich. Dieses Jahr irgendwie früher als sonst. Wir haben doch erst August. Und doch sind schon die Kürbisse reif. Wir haben dieses Jahr sie ersten Pfirsiche. Der Baum ist so voll und sie sind lecker und süß. Pflaumen, Tomaten, Äpfel, Paprika, Zwiebeln und Zucchini. Wir sind halbe Selbstversorger. Als wir aus dem Garten nach Hause kommen ist es schon fast dunkel. Werden die Tage wieder kürzer. Oje wie schrecklich. Ich möchte gern ein wenig zurückspulen.








13. August 2013

Der Star im Apfelbaum

Heute möchte ich wieder einmal ein Kinderbuch vorstellen. Es ist mir auf dem Nachmittagsspaziergang im Kiez mit meiner Tochter in die Hände gefallen. Von meiner Lieblingsillustratorin, Ingeborg-Meyer-Rey, illustriert. Eigentlich ist es ein Frühlingsbuch. Es geht um das Warten auf den Frühling. Das können wir uns ja gerade nicht vorstellen. Mitten im schönsten Spätsommer ahnt man doch aber, das unser Glück vom Sommer vergänglich ist. Der Herbst kommt leider viel zu schnell in unseren Breitengraden. Drum freuen wir uns der schönen Tage. Und wenn wir wieder sehnsüchtig auf den Frühling warten, dann mit dem Star im Apfelbaum.

der Kinderbuch Verlag
Edith Bergner / Ingeborg-Meyer-Rey
ISBN 978-3-358-03060-8
Der Star im Apfelbaum