18. März 2013

Armes Kerlchen

Diesmal gab es keinen Sonntagspost. Leider!
Unser Hund Pepe hat Epilepsie und hatte leider gestern einen weiteren Anfall. Es war zu deprimierend. So war mir nicht nach posten zu Mute. Fünf Minuten können sehr lang sein, wenn man ein krampfendes kleines Kerlchen auf dem Arm hat. So habe ich mir das eigentlich nicht vorgestellt. Seit einem Monat bekommt er ein Medikament dagegen, aber anscheinend reicht die Dosis noch nicht aus.
Das es so etwas bei Hunden gibt, wäre mir nicht im Traum eingefallen. Aber alle mögliche Rassen sind wohl davon betroffen. Sonst ist er kerngesund, lustig und fidel. Bis auf diese Anfälle einmal im Monat, die einem wirklich Angst machen können. Vor allem meiner Tochter, die das leider immer mit ansehen muss.
Wenn jemand Erfahrung damit hat oder Ähnliches bei seinem Hund festgestellt wurde, ich würde mich über einen Kommentar zu diesem Post freuen.

Die Woche beginnt nun mit einem Besuch beim Tierarzt. Aber auch mit vielen neuen Aufgaben.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Und Pepe schläft sich ordentlich aus.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen