10. Februar 2013

So beginnt der Sonntag / Anleitung für einen Garnrollenhalter

Der Sonntag begann heute ungewöhnlich spät. Ich war gestern auf einer Geburtstagsparty und hatte Schlaf nachzuholen. Aus wahrscheinlich solidarischen Gründen holte der Rest der Familie genau so viel Schlaf nach wie ich. Das Frühstück fand also reichlich spät statt. Glück gehabt!

Später hat der Mann mir einen Wunsch erfüllt. Ich wollte mir schon lange einen Halter für unsere vielen Garnrollen basteln. Ständig sind diese durcheinander und wir suchen immer eine Farbe. In der Schublade nützen sie uns nichts, wir brauchen sie täglich. Ich wollte ein Brett, das fast so lang wie der Arbeitstisch und von beiden Nähmaschinen aus gut zu erreichen ist.

Hier kommt die Anleitung dazu. Es ist sehr einfach und sieht schön aus.
Passt prima zu meiner großen Leidenschaft: Nach Farben sortieren.



























Man benötigt ein langes Holzbrett. Etwa 60 cm lang und 9 cm breit.
Wir haben 28 Holzdübel verbraucht. Wie viele ihr braucht,
hängt von der Menge eurer Garne ab.







Zuerst anzeichnen.




Dann auf die passende Länge zuschneiden.




Wir haben den Bohrer mit Klebeband markiert.
So weiß man wie tief gebohrt werden muss.
Und alle Holzdübel haben später die selbe Höhe.




An dem Markierungen bohren. Darauf achten,
das der Bohrer die passende Größe hat.
Am besten vorher mit dem Dübel vergleichen.




Die Holzdübel mit einem Hammer in die Bohrungen klopfen.




Die Schnittkanten ein wenig schleifen.




Mit Acryl-Seidenmattlack in einer Farbe der Wahl anstreichen.




Trocknen lassen und die Garnrollen einsortieren.




Fertig!









Kommentare: