27. Februar 2013

Neues aus dem Lieblingsplatz / Unser Etsy-Shop

Wir haben nun auch einen Etsy-Shop für besondere Produkte aus dem Lieblingsplatz. Unter dem Motto "Mit Herz und Verstand, frei nach Berliner Schnauze" verkaufen wir dort Produkte aus unserem Laden. Postkarten, die uns sehr am Herzen liegen und die wir eigentlich schon lange machen wollten. Außerdem auch lustige Osterprodukte und alles was uns sonst noch so einfällt. Hier die ersten Sachen zum anschauen:

Und der Link zum Shop: http://www.etsy.com/shop/lieblingsplatz











#versandfürumme bei etsy

Bei Etsy gibt es für den März eine super Aktion: Versand für umme!

#versandfuerumme

Alle teilnehmenden Shops (also auch meiner) haben ab Freitag, den 1.3. einen Couponcode eingerichtet mit dem ihr eure Sachen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei zugeschickt bekommt.

Hier eine kleine Anleitung wie man einen Couponcode bei Etsy eingibt:

1. Lieblingsartikel in den Warenkorb legen

2. Den Link “Couponcode eingeben” anklicken.

3. “versandfuerumme” eingeben und auf den Button “Anwenden” drücken.

4. Tadaaa, der Versand innerhalb Deutschlands ist jetzt kostenlos ab Freitag, den ersten März!!!

und hier der Link zum Shop: http://www.etsy.com/shop/dieknuschels



24. Februar 2013

So beginnt der Sonntag / Nass und kalt

Der Sonntag beginnt mit einem Blick nach draußen: ...Schneegestöber ...tröpfeln ...nass ...kalt. Brrr... schnell wieder die Decke über den Kopf. Nach dem Frühstück müssen wir aber doch raus. Im Garten nach den Schneeglöckchen schauen. Zwei haben wir gefunden. Ansonsten nur viel Schnee und kalte Füsse. Deshalb geht´s sofort wieder nach Hause an die warme Heizung zu Kartoffelpü mit Erbsen und einem Heißgetränk. Langsam kann es doch mal Frühling werden. Also wirklich!!!
































19. Februar 2013

Neues von Frau Kollwitz

Das ist aber kein Berliner Bier? Hm...

Ich werde ab und zu mal ein Foto machen.
So könnt ihr immer sehen was bei Frau Kollwitz aktuell los ist. Ob Winter oder Sommer ist, ob es stürmt oder die Sonne scheint und wie die Dekoration derzeit aussieht.

























hier: Rosen gegen Dummheit
und hier: Am Fuße von Frau Kollwitz

17. Februar 2013

Rote Beete Salat mit Fenchel und Bananen

Ich hatte gerade eine Eingebung. Ich wollte mir einen Rote Beete Salat machen und ich hatte noch Fenchel. Das passt! Als der Salat fertig war verspürte ich irgendwie das Bedürfnis noch Bananen dazu zu geben. Komisch. Aber das Ergebnis ist so lecker geworden. Ich möchte es euch nicht vorenthalten:

Ihr braucht dazu:

2 frische rote Beete
1 kleinen Fenchel (auch das zarte Grün)
1 kleinen Apfel
1 Banane
1 kleine Schalotte
Saft einer halben Zitrone
etwas Olivenöl
Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker

alle Zutaten klein schnippeln, das Öl und den Zitronensaft dazu geben.
Mit Zucker, Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Fertig ist die Vitaminbombe mit Folsäure, Eisen und Magnesium. (durch das Vitamin C im Fenchel, kann das Eisen in der roten Beete auch gut vom Körper aufgenommen werden. Toll!)




So beginnt der Sonntag / Zitronentarte und Schneeglöckchen

Der Sonntag beginnt mit einem Stück Zitronentarte. Der Mann und ich hatten gestern Abend Lust zu backen. Früher gab es in der Nähe das Café Paris. Dort gab es eine unglaublich leckere Zitronentarte, die wir sehr vermissen. Seit gestern können wir sie nun selber machen:




Und so geht´s. Ihr braucht dazu:

für den Teig:
175 g Mehl 
125 g Butter 
1 Prise Salz 

Für den Belag:
75 g Butter 
2 Bio-Zitronen  
125 g Zucker 
3 L-Eier
Mark einer halben Vanilleschote 
Puderzucker

die kalte Butter, das Salz und das Mehl schnell mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Tarteform drücken, dabei einen kleinen Rand formen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 5 Minuten vorbacken. Den Boden etwas abkühlen lassen. 

Für den Belag die Butter schmelzen. Eine Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und die Schale abreiben. Den Saft beider Zitronen auspressen. Zucker, Eier, Vanilleschote und Zitronenschale weiß-schaumig aufschlagen. Die flüssige nicht mehr heiße Butter und den Zitronensaft dazugeben. 

Die Masse auf den Teigboden geben und weitere 35 Minuten backen, bis sich die Füllung leicht fest anfühlt. Abkühlen lassen und den Rand der Zitronentarte mit Puderzucker bestäuben.

Schmeckt super lecker. Mein neuer Lieblingskuchen!

Später gab es ein Familientreffen mit einem sehr leckeren Mittagessen, (vom Onkel geschossene Wildschweinkeule mit Rotkohl und Klößen ...hmmm) einem ausgedehnten Sonntagsspaziergang, viel Auslauf für den Wauzi und den ersten Frühlingsboten in freier Wildbahn.

Ein kulinarisch sehr erfüllter Sonntag, würde ich sagen. 










10. Februar 2013

So beginnt der Sonntag / Anleitung für einen Garnrollenhalter

Der Sonntag begann heute ungewöhnlich spät. Ich war gestern auf einer Geburtstagsparty und hatte Schlaf nachzuholen. Aus wahrscheinlich solidarischen Gründen holte der Rest der Familie genau so viel Schlaf nach wie ich. Das Frühstück fand also reichlich spät statt. Glück gehabt!

Später hat der Mann mir einen Wunsch erfüllt. Ich wollte mir schon lange einen Halter für unsere vielen Garnrollen basteln. Ständig sind diese durcheinander und wir suchen immer eine Farbe. In der Schublade nützen sie uns nichts, wir brauchen sie täglich. Ich wollte ein Brett, das fast so lang wie der Arbeitstisch und von beiden Nähmaschinen aus gut zu erreichen ist.

Hier kommt die Anleitung dazu. Es ist sehr einfach und sieht schön aus.
Passt prima zu meiner großen Leidenschaft: Nach Farben sortieren.



























Man benötigt ein langes Holzbrett. Etwa 60 cm lang und 9 cm breit.
Wir haben 28 Holzdübel verbraucht. Wie viele ihr braucht,
hängt von der Menge eurer Garne ab.







Zuerst anzeichnen.




Dann auf die passende Länge zuschneiden.




Wir haben den Bohrer mit Klebeband markiert.
So weiß man wie tief gebohrt werden muss.
Und alle Holzdübel haben später die selbe Höhe.




An dem Markierungen bohren. Darauf achten,
das der Bohrer die passende Größe hat.
Am besten vorher mit dem Dübel vergleichen.




Die Holzdübel mit einem Hammer in die Bohrungen klopfen.




Die Schnittkanten ein wenig schleifen.




Mit Acryl-Seidenmattlack in einer Farbe der Wahl anstreichen.




Trocknen lassen und die Garnrollen einsortieren.




Fertig!









9. Februar 2013

Eierwärmertest

Heute früh haben wir die neuen Eierwärmer-Häschen getestet. ;)
Das Testergebnis lautet "Sehr gut". Die Bio Eier der Größe "L" waren warm und lecker.



8. Februar 2013

Die ersten Produkte für das Osterfest

Wir haben diese Woche die ersten Produkte für die Osterzeit hergestellt. Wir haben Ostereier, Eierwärmer und Osterhasen für den Lieblingsplatz genäht. Eine kreative Explosion.
Wir haben neue bunte Stoffe und Bänder eingekauft und neue Formen und Schnitte ausprobiert.
Morgen wird der Laden umdekoriert. Der Osterhase zieht in den Lieblingsplatz ein. Ich freue mich schon drauf.

hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack:








6. Februar 2013

Kochzauber mit den Knuschels

Hurra! Ab heute liegt in jeder Kochzauberbox eine Überraschung von den Knuschels. Schaut doch mal auf dem Blog vorbei da gibt es einen super netten Beitrag:

http://www.kochzauber.de/blog/allgemein/jeder-sollte-einen-lieblingsplatz-haben/3243

Hinter Kochzauber steckt ein engagiertes, junges Team, das sich für gesundes, leckeres Essen begeistert und sich mit vereinten Kräften dafür einsetzt, immer den besten Service zu bieten.

Das Konzept ist toll. Es gibt auch eine Box für Familien mit Kinder. Es wird auf Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten geachtet. Das gefällt mir!
Die Kochzauber-Box Kleine Helden ist genau auf die Bedürfnisse von Familien mit kleinen Kindern (2 - 8 Jahre) abgestimmt. Sie beinhaltet wöchentlich vier Rezepte sowie die dazu passenden, frischen Zutaten. Die Rezepte werden so ausgewählt, dass die Gerichte sowohl den Kleinen als auch den Großen schmecken. Besonderes Augenmerk liegt auf der langsamen Heranführung der Kinder an neue Geschmacksnuancen durch spezielle Zubereitungsweisen sowie Wiederholungen einzelner Zutaten. Alle Gerichte sind in maximal 30 Minuten zuzubereiten.

Hier könnt ihr mehr erfahren. 

Ich bin schon mal begeistert.





3. Februar 2013

So beginnt der Sonntag / pink und lecker

Der Sonntag beginnt mit einem spontanen Mittagessen mit der ganzen Familie
bei meiner besten und langjährigsten Freundin.
Wir ließen uns nicht lang bitten, schlüpften aus unseren Schlafanzügen
und spazierten sofort los.
Es gab Leipziger Huhn mit Rotkohl und Klößen und zum Nachtisch Poffertjes mit Kirschsoße.
Lecker!!!
Inspiriert von der Kirschsoße und dem Interieur der Gastgeber
beschloss ich den heutigen Sonntagspost meiner Lieblingsfarbe zu widmen. Pink!
Pink in allen Bereichen des Lebens und all seinen leuchtenden Facetten.




















Pink ist einfach schön.
Es ist freundlich, lebensfroh und warmherzig.











































Kleine Jungs haben heute sogar Autos in pink.
Die Männerwelt braucht mehr pink.
Ich jedenfalls kann nicht genug davon bekommen.