29. Oktober 2012

Küüüüürbis am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Was kann man nicht alles so zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr morgens anstellen. Unter anderem auch einen riesigen Kürbis aushöhlen. Uff!
Die Zeitumstellung macht`s wohl möglich.

























Und dann wollte ich ja schon seit langer Zeit Kürbiskuchen backen. Ob ich das wohl heute Abend noch schaffe? Hier das Rezept, vielleicht seid ihr ja schneller:


250 g Mehl
½ TL Backpulver
75 g Zucker
125 g Butter
1 kleines Ei

350 g Kürbisfleisch
150 g Zucker, braun
½ TL Ingwer, oder frisch geriebener Ingwer
½ TL Muskat
1 TL Zimt
1 Prise Nelken, gemahlen
2 EL Rübenkraut oder Ahornsirup
3 Eier, verquirlt
200 g Sahne oder besser noch Kaffeesahne


Aus dem Mehl, Backpulver, weißen Zucker, einem Ei und der Butter einen Mürbeteig herstellen. Kaltstellen und eine 26 cm Springform vorbereiten. Form mit dem Mürbeteig auskleiden und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand hochziehen.

Für die Füllung das Kürbisfleisch mit wenig Wasser einige Minuten weichkochen und ein Püree daraus herstellen. Zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Auf den Boden geben (Vorsicht, die Füllung ist sehr flüssig!).

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 45 Min. backen, danach sollte die Füllung am Rand gerade fest und in der Mitte noch leicht feucht bis flüssig sein.

Viel Spaß!





28. Oktober 2012

So beginnt der Sonntag / Tolle App für Kinder

Der Sonntag beginnt mit dem alljährlichen "Wasserabstellen zum Winter" im Garten. Es war sogar schon Eis auf den Regentonnen. Was für ein Unterschied zu letzter Woche, wo ich im T-Shirt in der Sonne saß, bei 20°C. Wieder haben wir 4 Säcke Laub zusammengeharkt und den Garten ein wenig winterfester gemacht.

Wieder zuhause haben wir uns den wirklich wichtigen Dingen im Leben gewidmet: Gibt es eigentlich schöne I Pad Apps für Kinder? Und man staune, wir haben etwas wunderbares entdeckt.

Toca Tailor!

Eine App mit der Kinder Mode gestalten und sogar eigene Texturen und Stoffe kreieren können.

Sehr schön gestaltet und auch besonders niedlich. Nicht nur weil man sich als Person zum Einkleiden unter anderem ein Faultier aussuchen kann. Die fertigen Kreationen lassen sich fotografieren und ganz einfach automatisch als Bild im Fotoordner speichern. Uns gefällt´s.










21. Oktober 2012

So beginnt der Sonntag / Die Pferde brauchen Auslauf

So ein schönes Sonntagswetter. Wie im Sommer saßen wir heut in der Sonne und das mitten im Oktober. Schööööön! Da harkt das Laub sich fast von alleine zusammen. Und die Pferde hatten auch ein wenig Auslauf. Das Kind hat kleine Zäune für die Pferdeweide geflochten. Gut das ich die Hortensien beschneiden mußte, da fielen perfekte Zweiglein ab. Ich hätte gern solche Zäune in groß für meine Gemüsebeete im nächsten Frühjahr. Seht selbst.








































17. Oktober 2012

Wir haben ein neues Haustierchen

Passend zur Jahreszeit und den vielen Igel-Laubhaufen im Garten hab ich mir endlich bei Margamarina ein Igel-Nadelkissen bestellt. Es ist heute angekommen. Ich freu mich sehr, ein kleiner neuer Waldbewohner im Lieblingsplatz.


15. Oktober 2012

100 Blogleser! Toll! Da freu ich mich!

Huch, ich habe es erst gar nicht bemerkt, aber seit letzter Woche lesen 102 Menschen täglich meinen Blog. Seit Januar diesen Jahres schreibe ich nun schon fleißig die Erlebnisse und Ereignisse rund um die Knuschels und unseren Laden, den Lieblingsplatz, auf. Der Blog ist zu einem festen Bestandteil in meinem Leben geworden. Ich selbst lese ihn wie ein Tagebuch und freue mich wie Bolle über die Fotos und all die netten Kommentare. Toll, das auch so viele andere Leser Interesse dran haben. Ich verspreche bald gibt es auch wieder mehr Anleitungen. Die Weihnachtsbastelzeit hat ja nun fast schon begonnen. Unsere zweitliebste Jahreszeit, nach dem Sommer im Kleingarten :). Der Garten hat nun Pause und ich widme mich wieder bei einer Tasse Tee und bald auch Plätzchen, den Bastelfreuden.
Ihr sollt alle dran teilhaben.

Liebe Grüße
Icke

14. Oktober 2012

So beginnt der Sonntag / Herbstkranz binden

Wir haben heute im Garten für den Winter aufgeräumt. Trockene Stauden wurden beschnitten und Laub geharkt. Das waren tolle Haufen. Da freuen sich die Igel. In unseren Haufen abgeschnittene Tujahecke von vor zwei Wochen ist schon ein Eichhörnchen eingezogen und knuspert drin Nüsse. Das ist ein lustiges Geräusch.

Ich habe mir heute einen Kranz gebunden. Da kommt die Floristin wieder durch ;)
Der Baumstumpf musste weg, er fiel schon von selbst um. Gefährlich, wie wir seit dem Kirschbaum wissen. Drum wuchs Hopfen, den habe ich in zwei lange Teile geteilt. Aus dem einen, etwas dickeren Strunk muss man einen Kreis formen und die Enden verwickeln. Den anderen Teil nach und nach um den Kreis wickeln, so das ein Kranz entsteht. Das Ende kann man mit Draht fest wickeln. Der Kranz kommt in die Küche und gibt bestimmt noch einen schönen Adventskranz ab.

Das Kind hat Samen gesammelt, Rittersporn, Kapuzinerkresse, Wicke, Ringelblumen und Malven. Die wollen wir im Frühjahr säen.

Die Bäumchen stehen noch fest und sind schon ein wenig angewachsen. Wir freuen uns im nächsten oder übernächsten Jahr auf Aprikosen, Pfirsich und schöne rotbäckige Äpfel. Yummy!









13. Oktober 2012

Filmtipp / Moonrise Kingdom


Heute gibt es einen Filmtipp. Ich bin ein Wes Anderson Fan, seit Tiefseetaucher auf jeden Fall.
Der neue Film des Regisseurs "Moonrise Kingdom" ist ein Kunstwerk. Es geht um die erste Jugendliebe, verkorkste Leben, Natur und Nostalgie. Jede Szene ein wunderschönes Bild in den Farben alter Fotoalben. Die Besetzung ist großartig: Edward Norton, Bruce Willis, Frances McDormand, Harvey Keitel, Tilda Swinton. Und Bill Murray wie immer, den kompletten Film lang, in unmöglichen Hosen. Die beiden Kinder in den Hauptrollen sind einfach klasse. Auch die Musik ist besonders schön. Ein Highlight ist der Teil in dem die Kinder am Strand zu einer Platte von ‪Françoise Hardy‬ tanzen.
Unbedingt besonders zu empfehlen. 


http://www.moonrisekingdom.de/

















8. Oktober 2012

Tipp für Kurzurlaub / Gutshof Woldzegarten

diesmal gab es keinen Sonntagspost, denn den letzten Sonntag haben wir auf dem Gutshof Woldzegarten verbracht. Als ich eines Morgens die Seite vom Himbeermagazin las, fielen mir die Bilder vom Gutshof sofort ins Auge, denn dieser wurde als Urlaubsziel für Familien vorgestellt. Ich habe gleich gebucht, wir wollten ein paar Tage in den Herbstferien dort verbringen. Es war ein Traum. Der Gutshof erfüllt einfach alle Wünsche. Traumhafte Natur, komfortable Unterkünfte, leckere regionale 4 Sterne Küche, viele Tiere, ein Schwimmbad, Sauna und Massagen, ein Badesee und Auslauf für Kinder ohne Ende. Die Apartments für Familien sind durch eine große, lange Terrasse miteinander verbunden. Der Ausblick ist weit und die Katzen auf der Terrasse für gewisse kleine Hunde vielleicht etwas zu aufdringlich :) Der Hof blickt auf eine 600 jährige Geschichte zurück und wurde im Einklang mit der Natur restauriert und erweitert. Alles sehr schön, geschmackvoll und ohne viel Schnick Schnack. So kann sich auch das Auge erholen und ganz auf die Natur konzentrieren. Diese ist in Mecklenburg Vorpommern ohnehin die Schönste. Die Müritz und der Müritz-Nationalpark liegen in direkter Nähe, für einen Tagesausflug nicht weit. Wir hatten vier sehr erholsame Tage, wir wollten gar nicht zurück in die Stadt.

http://himbeer-magazin.de/leben-mit-kindern/reisen-online/gutshof-woldzegarten/











2. Oktober 2012

Brigade Abriss und Neubau...

..so kommen wir uns langsam vor. Die letzten Tage haben wir im Garten viel Platz geschaffen für Neues. Zum Ende musste heute noch eine riesige Heckenwand weichen. Nun kann man das Häuschen und die Obstbäume wieder sehen und wir haben Platz gewonnen für einen großen Holztisch für unsere ganze große Familie. Wir sind schließlich mehr als 20 Personen, wenn alle kommen. Nächstes Jahr wollen wir feiern und viele gemütliche Grillabende veranstalten. Die neuen Bäume stehen schon bereit und warten auf ihren Einsatz. Leider müssen wir noch die vielen Wurzeln ausgraben. Was da alles  zum Vorschein kommt. Wurzeln sind wahre Kunstwerke. Dazu ein anderes Mal mehr...


Vorher

Nachher





1. Oktober 2012

Wir kaufen einen Apfelbaum

Wir waren in einer Baumschule und haben Apfelsorten verkostet. Heute wurden neue Obstbäume gekauft. Vorher mussten wir uns entscheiden welche Apfelsorte es werden soll. Ganz toll war, das man die Äpfel vorher kosten konnte. Lecker! Dazu haben wir noch einen Aprikosenbaum und einen Pfirsichbaum genommen. Die müssen nun in die Erde. Ich werde es dokumentieren. Ein historischer Augenblick. Wie oft pflanzt man im Leben schon einen Baum?