28. Juni 2012

Tomatenpflanzen von Anna

Also das ist mal ein Foto Wert. Wir haben schon viele kleine Blüten und hoffentlich bald auch viele kleine Tomaten. Es sprießt überhaupt dieses Jahr wie verrückt auf unserem Balkon. Toll!
































27. Juni 2012

Tropical Island zum Geburtstag

Gerade bei diesem bekloppten Wetter ist ein Ausflug ins Tropical Island sehr zu empfehlen. Man vergisst manchmal sogar, das man sich eigentlich in einer Halle befindet. Tolles subtropisches Klima, Regenwald, warmes Wasser, Lagunen und Wasserfälle. Es fliegen kleine gelbe Kanarienvögel umher und man hört die Pfauen rufen. Bei der Wolkenfotowand fühlt man sich ein wenig wie in der "Truman Show", es gab da so eine Schlussszene in der sich im Himmel am Horizont des Meeres eine Tür öffnete.
Es war ein schöner Tag und wir sind fix und fertig. Leider ist es sehr preisintensiv um öfter hin zu fahren. Erwachsene zahlen für den ganzen Tag 34,50 Euro, Kinder (von 6-14) 27,00 Euro. Geburtstagskinder haben aber freien Eintritt, das ist schon mal toll. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall, denn die Kinder haben Spaß und die Erwachsenen können entspannen. Das brauchte ich ganz dringend mal.

http://www.tropical-islands.de














Happy Birthday mein großes Kind. :)


























26. Juni 2012

Jungs & Söhne, Werkzeuge und Technik zum Kuscheln































Es ist nun online, das Label "Jungs & Söhne". Taraaaaaa! Ganz neu bei Dawanda und natürlich auch bei uns im Lieblingsplatz. Werkzeuge und Technik zum Kuscheln… bohren, hämmern, sägen wie die Großen. 
Alles in Handarbeit, alles für die kleinen und großen Techniker.
Ein so kuscheliges Werkzeug hat bestimmt keiner! 


Darauf haben die Muttis und Vatis von kleinen Rabauken, Baggerfreunden und Handwerkerkindern doch nur gewartet. Vergesst den Plastikkram und den Baumeister mit B... Mit dieser Bohrmaschine geht Papas ganzer Stolz sogar ins Bett. Und Abends auf dem Sofa kuschelt der Vati mit seiner eigenen Motorsäge.

Hinter "Jungs & Söhne" verbirgt sich meine kleine Schwester Anja, die zusammen mit ihrem Mann diese tollen Teile entworfen und genäht hat. Ich durfte dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen und die ersten Schritte begleiten. Bei uns im Lieblingsplatz wurde getüftelt und getestet.

Herzlichen Glückwunsch!

Ich wünsche euch auch so tolle Jahre und genau so viel Spaß dabei wie ich bisher hatte und noch immer habe. Es ist nicht immer leicht und man geht oft an seine Grenzen, aber nur so kommt das Herzblut und die Leidenschaft in die Produkte. Wir haben einen tollen Beruf, ich liebe meine Arbeit und freue mich nun zusammen mit dir Anja weiter machen zu können. Denn passend zu meinem vierjährigen Jubiläum mit den "Knuschels" gehen "Jungs & Söhne" fast auf den Tag genau an den Start.

"die Knuschels" und "Jungs & Söhne" machen doch echt ne gute Figur zuammen im Regal. Oder?
Und hier nun der Link zum Shop:























24. Juni 2012

Rotkäppchen entdeckt

Ich habe beim Umräumen ein altes Kinderbuch entdeckt. "Rotkäppchen" mit Illustrationen von Karl Fischer. Das Buch gehörte meiner Mutter und ist von 1958, vom Kinderbuchverlag Berlin. Ich habe es schon als Kind immer bewundert. Ich mochte diese Illustrationen sehr. Das leuchtende Gelb und die sonnige Stimmung machen die Bilder freundlich, obwohl das Märchen stets sehr düster und bedrohlich dargestellt wird. Als Kind war ich wohl schockiert von den ganzen grausigen Ereignissen, aber dieses Buch habe ich mir immer wieder angeschaut. Meine Mutter hat es zu Weihnachten bekommen als sie sieben Jahre alt war. Das ist im Buch vermerkt. Ich freue mich, das es die Zeit überdauert hat und es jetzt zu meinen "Schätzen" gehört.
 



So beginnt der Sonntag

Die Ereignisse überschlagen sich. Schon wieder ist eine Woche rum. Während der Mann und das Kind sich beim Skateboard-Kurs verausgaben, räume ich. Wir räumen und räumen. Seit drei Tagen. Ich habe Muskelkater an Stellen, die ich bisher gar nicht kannte. Am Freitag haben wir drei riesige Schränke (um 1900) abgebaut, transportiert und teilweise wieder aufgebaut. Zu zweit! Dann wurde der halbe Laden auf den Kopf gestellt. Regale raus, Regale rein. Schrank aufbauen. Schrank einräumen. Das Kind hat demnächst Geburtstag, also wurde auch im Kinderzimmer ein wenig umgeräumt. Entstanden ist eine Mischung aus Kinderzimmer und Jugendzimmer. Noch nicht Teenager aber auch nicht mehr klein. Ein interessantes Alter. Und ich ahne ansatzweise was in der Pubertät auf mich zukommen wird. Das Kinderzimmer ist nun fix und fertig. Heimlich haben wir zusätzliche Haken für das Geburtstagsgeschenk angebracht. Morgen gehts im Laden weiter mit dem großen Schrank. Bald gibts auch Fotos, wenn er eingeräumt ist. Also werde ich weiter kramen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Kramt nicht so viel :)


17. Juni 2012

So beginnt der Sonntag

Mit laaaaange ausschlafen. Und vor dem Frühstück noch ´ner Fast-Gehirnerschütterung. Bettkanten sind nicht zu unterschätzen :) So gab es dann zum Mittagessen Spagetti mit Erbsen. Denn die Tiefkühlerbsen im Beutel mussten zur Kühlung des angeschlagenen Kopfes herhalten. Das ist mein Geheimtipp. Immer ein Beutel Erbsen im Tiefkühlfach ab einem gewissen Alter des Kindes. Das kann nicht schaden.

Am Nachmittag ging es frei nach Claire Waldoff (Danke Susanne für den Link!) raus in die Laubenkolonie. Wir bekommen im September einen Garten in einer Laubenkolonie und haben mit den aktuellen Besitzern heute im Garten Erdbeerkuchen gegessen und die Himbeeren verkostet. Schön ist es dort, wir freuen uns schon sehr.



Blick in den Nachbargarten.
Anna, deine Tomaten sehen super aus :)




Traumzauberbaum und Wolkenschaf

Muddi und Kind waren am Samstag in der Freilichtbühne Weißensee beim "Traumzauberbaum". Traumzauberbaum und Geschichtenlieder waren meine beiden Lieblingsschallplatten der Kindheit. Mein Kind ist natürlich auch damit groß geworden. Allerdings im CD-Format. Trotz Regen war es toll. Und schön den Herrn Lakomy mal in echt zu sehen. Wir haben dann heute gleich mal den Plattenspieler aktiviert und dem Kinde erklärt was ´ne Schallplatte ist. Sie war begeistert. Und meine alten Platten kann sie nun auch anhören. Ganz zuerst "Das Wolkenschaf" von Fred Rodrian. Und Alfons Zitterbacke erklärt wie man einen Kopfsprung schafft. Das ist auch bei uns gerade Thema :)

























15. Juni 2012

Natur aus Beton

Diese Beton-Reliefs aus DDR Zeiten bewundere ich schon seit der Kindheit. In Berlin kann man besonders viele davon finden. Es gab auch Schmetterlinge, die fand ich besonders schön. Mal sehen ob ich in der Stadt noch welche finde. Ein umfangreiches Album dazu bei flickr gibt es hier.






Tomatenpflanzen von Anna

...sehen sie nicht toll aus! Jetzt kommen die ersten Knospen. Wir warten auf Tomaten :)